NewsWatch #10

Dobrindt wettert gegen „linke Meinungsvorherrschaft“

Naaaaklaaaah, Herr Dobrindt. Besonders die Aussage über die Integration von Muslimen finde ich interessant. Mit dieser expliziten Äußerung hat er quasi zugegeben, dass nur die Integration von Muslimen ein besonderes Problem darstellt. Alle anderen Ausländer lassen sich so problemlos integrieren, dass man sie nicht mal erwähnen muss. Ist das nicht etwas rechtsradikal, Herr Dobrindt? Was wohl die SPD dazu sagt? Und fällt niemandem auf, dass all diese Argumente vor der Bundestagswahl von der AfD angebracht wurden? Nanana! Obwohl … die CSU’ler haben ja Erfahrung im Abschreiben von Anderen.


Gründer verkünden Aus der Modemarke Naketano

Daran kann sich Frau Merkel mal ein Beispiel nehmen. Gehen, wenn der Zenit erreicht und nur noch ein Abstieg zu erwarten ist. Vielleicht haben sich die beiden Jungs aber auch gedacht, dass sie jetzt genug Geld haben und ab sofort das Leben genießen wollen. Aber auch daran kann sich Frau Merkel ein Bespiel nehmen. Nicht gierig nach immer mehr schreien, sondern einfach mal mit dem zufrieden sein, was man erreicht hat. Ach warte mal … sie hat ja, außer einem riesigen Haufen Scheiße, gar nichts erreicht. Tja … Hätte sie besser mal ’ne Pulli-Marke ins Leben gerufen.


Nordkoreanische Rakete fällt auf eine Stadt nieder – Medien

„Entschuldigen Sie bitte … ist das Ihre Rakete in meinem Garten?“ Der tolle, rote Knopf auf seinem Schreibtisch scheint ja nicht ganz so toll zu sein. Und dann schmeißt er das Ding auch noch auf sein eigenes Land. Aber wenn man den Humor mal beiseite stellt, ist das alles schon sehr grotesk.


Computerchips sind doppelt unsicher

Meltdown und Spectre … ouuuh, das klingt ja schon voll bedeutungsschwanger. Oder wie eine Unternehmensberatung. „Meltdown & Spectre, guten Tag!?“ Viel interessanter ist aber, wer die Sicherheitslücke gefunden hat. Google war’s. Noch wichtiger ist aber, dass die Sicherheitslücke schon länger bekannt war, sie aber erst am 09.01.2018 veröffentlicht werden sollte. Was hat Google denn bis dahin damit vor (gehabt)? Es gibt zwei Player auf diesem Planeten, denen ich alles zutraue und nichts glaube: Google und die CIA. Let’s start a Verschwörungstheorie! ;-)


Iran gibt „absurden“ Trump-Tweets Schuld am Protest

Aber sicher doch. Der Twitter-Account von Donald Trump ist Schuld daran, dass Menschen auf die Straße gehen.  Es ist vielleicht nicht ganz falsch, dass die USA mit diesem Protesten etwas zu tun haben, aber sicher nicht die Tweets von Mr. Fönfrisur. Und der Spiegel blubbert auch nur nach, was im Augenblick jeder sagt. Die schlechte Wirtschaftslage und die hohe Arbeitslosigkeit hätten die Leute auf die Straßen getrieben. Daraus entwickelte sich dann ein Protest gegen das Regime im Allgemeinen. In solchen Momenten ist es aber eher sinnvoll, mal einen Schritt nach hinten zu treten, und sich das Bild aus einer anderen Richtung anzusehen. Denn es gibt auch andere Meinungen zu diesen Protesten. Zum Beispiel die von Dirk Müller.


Lactobacillus ist Mikrobe des Jahres 2018

Hihi, Mikrobe des Jahres. Finde ich gut. Es ist schon erstaunlich, wie sehr wir Menschen (und natürlich auch viele andere Lebewesen) von der Welt des Allerkleinsten abhängig sind. Alleine die Anzahl der auf und in uns lebenden „Kleinen“ übersteigt die menschliche Vorstellungskraft. Da bekommt die Mutmacherbekundung „Du bist nicht allein“ eine ganz andere Bedeutung. ;-)


New Yorker können jetzt ihre Hunde parken

Ich bin total schockiert! Ehrlich. Sogar so sehr, dass ich erst mal ein paar Minuten darüber nachdenken musste, wie ich mich zu dieser Schlagzeile überhaupt äußern will. Ich weiß, dass im Alltag bestimmte Dinge mit Hund umständlicher sind. Aber das weiß man doch vorher! Wenn ich nicht in der Lage bin, damit vernünftig umzugehen, dann darf ich mir keinen Hund anschaffen. Diese Mentalität, dass uns alles nur noch zu Diensten zu sein hat, wenn WIR da gerade mal Lust oder Zeit zu haben, ist wirklich widerwärtig, ekelhaft und vor allem dekadent. Ganz besonders wenn es um Lebewesen geht. Ich rege mich ja nicht oft wirklich emotional, richtig tief aus dem Bauch heraus, auf aber dieses Hundehaus ist abartig. Menschen, die da ihre Hunde einsperren, sind für mich Tierquäler. Egoistische, selbstverliebte Tierquäler.
Nach einer Suchmaschinenrunde habe ich erfahren, dass „taff“ von Pro7 das mit Hundedieben rechtfertigt, die Rassehunde auf dem Schwarzmarkt verkaufen. Das ist für mich aber immer noch kein gültiges Argument. Die Welt hatte darüber vor ein paar Wochen auch schon mal berichtet. Ebenso der Stern.

Advertisements