New Yorks U-Bahn-Ansprachen ab sofort geschlechtsneutral

New Yorks U-Bahn-Ansprachen ab sofort geschlechtsneutral

haaaaahahahaha … 😂 …. die Spinnen, die Römer.

Ich muss von diesem Planeten runter. Ehrlich jetzt. Wenn irgendeiner irgendjemanden kennt, der einen kennt, der schon mal mit einem Außerirdischen gesprochen hat: Ich hätte gerne ein One-Way-Ticket. Der ganze Irrsinn ist nicht mehr zu ertragen.

Gäste werden seitdem mit „hello everyone“ angesprochen.

Weiterlesen

Warum wir einen Fachkräftemangel haben

Ich sag’s ganz kurz und schmerzlos. Wegen der Stellenanzeigen. So, jetzt ist das Pflaster ab. Was ich in den letzten zwei Jahren an Stellenanzeigen gelesen habe, geht auf keine Kuhhaut und ist teilweise, gelinde gesagt, eine Zumutung. Stellenanzeigen in papierbedruckten Zeitungen sind ja mittweile eher die Ausnahme als die Regel. Daher beziehe ich mich im folgenden Text ausschließlich auf die elektronische Version. Weiterlesen

Wenn man plötzlich die falschen Freunde hat

Soeben las ich einen Blog-Artikel bei der Zeitung „Neue Westfälische“. Der Autor beschreibt eine angebliche Begebenheit mit einer entfernten Bekannten, die er Jenny nennt. Dieser Artikel ist ein Paradebeispiel für viele Dinge. Ausgrenzung, Überheblichkeit, Filterblasen, aus der Luft gegriffene Unterstellungen. Die ganze Geschichte wirkt auf mich Weiterlesen

Zucker

Habe soeben die Nachricht vernommen, dass der „Zuckermarkt“ in der EU zum 1. Oktober liberalisiert wurde. Bisher gab es Quoten, zum Beispiel für Zuckerrüben. Das fällt nun weg. Welche Auswirkungen das auf den Markt hat, kann sich jeder selber ausmalen. Zumal in der Pressemitteilung des BMEL alle Länder weltweit aufgeführt sind, die zollfrei oder mit geringerem Zoll in die EU/nach Deutschland exportieren dürfen – nur die USA nicht. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt …

 

Weiterlesen