Elektromobilität und Maut für alle

Umweltbundesamt fordert Maut für alle Fahrzeuge

Erst einmal muss ich zugeben, dass mein begrenzter Horizont anscheinend nicht ausreicht, um die Aussagen in einen Kontext zu bringen.

Weiterlesen

Advertisements

NewsWatch #2

54 Deutsche sitzen in der Türkei im Gefängnis

Tja, da kann ich nur sagen, selber Schuld. Was fährt man auch dort hin? Diese Meinung ist vielleicht überspitzt oder auch schlichtweg falsch. Aber das ist meine erste Reaktion aus dem Bauch heraus, wenn ich solche Schlagzeilen lese. (Soweit ist es schon mit mir gekommen.)


Für Schäuble ist klar: Künftige Rentner müssen sich auf schlechtere Bedingungen einstellen

Alleine die Überschrift, kann ja schon das Blut zum Kochen bringen. Das sind Worte aus dem Munde eines Mannes, der nach gefühlten 800 Jahren im Bundestag bis ans Ende seines Lebens finanziell ausgesorgt hat. Aber das ist nicht der Punkt. Mich stört etwas ganz anderes. Nämlich – Zitat:

„Dies sei „angesichts der gestiegenen Lebenserwartung klar“, sagte Schäuble der „Passauer Neuen Presse“ vom Freitag.

Und anstatt, dass eine Bundesregierung versucht, dem sogenannten demographischen Wandel und den anderen Faktoren, die Einfluss auf unser jetziges Rentensystem haben, auf andere Art und Weise zu begegnen, sagt man einfach, dass es halt für alle immer beschissener wird. Das ist quasi ALTERNATIVLOS. Und wir sollen bloß nicht rumheulen. Wir sind ja selber schuld, dass wir jetzt immer öfter bis ins hohe Alter gesund bleiben und so wenige Kinder machen.

Das ist eine Frechheit. Eine ab-so-lu-te Frechheit!
Schade, dass ich mir vorgenommen habe, die Nachrichten immer möglichst kurz zu kommentieren. Vielleicht schreibe ich dazu mal einen eigenen Beitrag.


Wahlsoftware ist immer noch unsicher – Quellcode wurde nie überprüft

Womit dem Bürger vor der Wahl schon mal gesagt wird, dass Wahlergebnisse, die nicht ins Bild des Mainstreams passen, manipuliert wurden. Wahrscheinlich wieder von russischen Hackern. *gähn* Das ist so durchschaubar ….


Autokonzerne wollen weniger für Diesel-Fonds zahlen

Sie (BMW, Audi und VW) haben natürlich Recht, wenn sie sagen, dass nicht sie allein dafür verantwortlich sind. Und dass dreckige Toyotas, Mazdas und Fiats genauso durch deutsche Großstädte rollen. Aber das ganze Thema Feinstaub/Luftverschmutzung und CO2 wird doch sowieso immer nur halbherzig angegangen. Wenn ich sehe, was auf der Autobahn für uralte LKW aus Polen, Belgien, Holland und was weiß ich noch woher vor mir herfahren, dann frage ich mich, ob man dieses Thema überhaupt zuende gedacht hat. Oder geht es bei diesem Diesel-Ding jetzt nur darum, möglichst öffentlichwirksam eine Strafe auszusprechen, damit gewisse Menschen das Gefühl haben, dass der Gerechtigkeit genüge getan wird?


Nach Aussage über Weltkriegssoldaten: Heiko Maas nennt Gauland einen „Rechtsextremen“

Ja, wie schön. Man hat mal wieder etwas gefunden, womit man die AfD in die rechte Ecke stellen kann. Aber nur vermeintlich – wie immer. Bevor man als SPD-Mitglied oder Grüner deratig das Maul aufreisst, sollte man sich erst mal fragen, ob man selber besser ist, als ein Nazi. Wer nämlich zulässt, dass von Ramstein, also von deutschen Boden aus, jedes Jahr tausende Menschen völkerrechtswidrig mit Drohnen getötet werden, der hat nicht das Recht, in dieser Angelegenheit zu sprechen. Alle Parteien, die nach 1950 an einer Bundesregierung beteiligt waren, tragen die Schuld der Mittäterschaft an abertausenden Morden, die von der Airbase Ramstein aus durchgeführt wurden. Herr Gauland möchte lediglich, dass nicht mehr pauschal auf den deutschen Soldaten herum gehackt wird. Nur eine naive Frage: Wer ist jetzt hier der Völkermörder?


„Generalmobilmachung“ – wie die Kriegshetzer des WDR ein russisches Manöver zu einer Bedrohung umdeuten

Auch ich habe diese Meldung im WDR-Radio gehört. Als erstes schoss mir durch den Kopf, warum mit keinem Wort erwähnt wird, dass schon seit über einem Jahr, NATO-Verbände an die russische Grenze verlegt werden. Und zwar dauerhaft! Aber wenn die Russen eine Manöverübung (Truppen kommen, machen eine Übung und gehen dann wieder) an ihrer eigenen Grenze machen, ist das ein aggressiver Akt? Und so ganz nebenbei wird im WDR dann noch erwähnt, dass die Grenzländer wie Polen und die Ukraine Angst haben. Sie Befürchten, dass dies keine Übung, sondern eine Invasion sein könnte. Ja genau! Also ob Putin so bescheuert wäre, in ein EU-Land und NATO-Mitgliedsland wie Polen einzumarschieren. Mit FUSSTRUPPEN und Panzern! Ich fass‘ es nicht…
Lieber WDR, ich schätze Eure Reisedokumentationen wirklich sehr. Aber aus der Weltpolitik solltet Ihr Euch lieber raushalten. Da fehlt Euch anscheinend die Neutralität.


Sturm „Sebastian“ setzte Stromnetz massiv unter Druck

Der Blackout wird kommen, soviel ist sicher. Die Frage ist, wie groß der Kaskadeneffekt sein wird. Bleibt er klein, sind es ein oder zwei Tage ohne Strom. Wird er aber groß, und vielleicht sogar Länderübergreifend, kann das schon zu einem längeren Stromausfall führen. Für diesen Fall sollte man den Empfehlungen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe folgen. Viele Menschen unterschätzen immer noch die massiven Probleme, die bei einem solchen Ereignis ausgelöst werden können.