NewsWatch #13

In dieser Folge:

Türkische Partei will eigene Tafel gründen – AfD-Poltiker dürfen bei Pegida auftreten – Säure-Angriff auf Innogymanager – Kreationisten auf dem Vormarsch – Arbeitszeiten – Begrenzung der Zuwanderung hat höchste Priorität

 

Weiterlesen

Advertisements

66% für GroKo | UPDATE

So Freunde,

die Stimmen sind ausgezählt. 66,02% sind für und 33,98% gegen eine GroKo. Deutschland wird also von einer weiteren großen Koalition regiert. Was für eine Überraschung! Damit können eigentlich alle Bundesbürger für vier Jahre in den Urlaub fahren. Denn wer will schon dabei zusehen, wie das Land weiter vor die Wand gefahren wird? Damit haben die Mitglieder der SPD 1. ihren eigenen Untergang besiegelt und 2. Weiterlesen

Ansprache zur Lage der Nation

Erst einmal einen herzlichen Dank an Dushan Wegner für die Übersetzung der Rede von Donald Trump. Ich bin zwar der englischen Sprache einigermaßen mächtig, aber ich scheue mich doch oft davor, lange Texte zu lesen.

Ihr findet die Rede hier auf seinem Blog.

Sie ist relativ lang, doch es lohnt sich, sie einmal zu lesen. Natürlich ist mir bewusst, dass die Amis gerne dick auftragen, gerade was ihre Vaterlandsliebe angeht. Trotzdem ist es nicht einfach, den Neid zu verbergen, wenn man sich dagegen das leere, seelenlose Gewäsch von Angela Merkel vorstellt. Ich wünschte, ein deutsches Staatsoberhaupt würde einmal so über Deutschland und die Deutschen sprechen. Statt dessen werden wir als Pack beschimpft und niemanden juckt es, wenn man uns als Köterrasse bezeichnet.

500 Jahre – und nichts hat sich geändert …

Auszug aus Thomas Müntzers Predigt auf dem Schlachtfeld bei Frankenhausen am 15.Mai 1525
„Die Feldpredigt“

(…)
Was seind aber die Fürsten?
Sie seind nichts dann Tyrannen, schinden die Leut, unser Schweiß und Blut vertön sie mit Hoffieren, mit unnützen Pracht, mit Huren und Buben. Es hat Gott geboten in Deuteronomio*, es soll der König nicht viel Pferd bei sich haben und einen großen Pracht führen; auch soll ein König das Gesatzbuch täglich in Händen haben.
Was tun aber unsere Fürsten? Weiterlesen